Kategorie:
Strafverfahren – Revision

Normenketten:
StPO § 337 Abs. 1
WStG § 16 Abs. 1
StGB § 21, § 49 Abs. 1

Leitsätze:
Bei einer Dauerstraftat, wie sie die Fahnenflucht nach § 16 I WStG in ihren beiden Tatbestandsalternativen darstellt, führt der Zustand der erheblich verminderten Schuldfähigkeit nur dann zur Anwendung des § 21 StGB, wenn der psychische Defekt während des gesamten Tatzeitraums vorlag.

Vorinstanzen:
AG (Freiheitsstrafe von 1 Jahr ausgesetzt zur Bewährung wegen Fahnenflucht gem. § 16 I WStG)
LG (Geldstrafe in Höhe von 50 Tagessätzen wegen Fahnenflucht gem. § 16 I WStG)

Volltext:
OLG Bamberg, Urteil vom 10.01.2017 – Az.: 3 OLG 7 Ss 114/16

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner